Fr, 15. Dezember 2017

Bei Autogrammstunde

29.05.2014 10:21

Bekannter "Spaßvogel" schlug Brad Pitt ins Gesicht

US-Schauspieler Brad Pitt ist bei einer Filmpremiere in Los Angeles von einem aufgebrachten Mann ins Gesicht geschlagen worden. Während einer Autogrammstunde zu dem Film "Maleficent" am Mittwochabend (Ortszeit) sei der Mann über eine Absperrung vor dem Kino El Capitan gesprungen und habe den Hollywoodstar angegriffen, sagte Polizeisprecher Leonard Calderon laut einem CNN-Bericht.

Der Hollywood-Star wurde aber den Angaben zufolge nicht ernsthaft verletzt. Weder Pitt noch seine Lebensgefährtin Angelina Jolie, die in "Maleficent" mitspielt, konnten nachhaltig von dem Vorfall aus der Ruhe gebracht werden. Wie die Zeitung "Los Angeles Times" berichtete, wurde ein 25 Jahre alter Verdächtiger festgenommen.

Auf YouTube ist ein Video vom Tumult und Festnahme des Mannes zu sehen. Das Motiv des mutmaßlichen Täters sei aber unklar. CNN zufolge droht dem Mann eine Anklage wegen Körperverletzung.

Amtsbekannter Spaßvogel aus der Ukraine
Laut Polizei handelt es sich um den bereits amtsbekannten Hollywood-Schreck Vitali Sediuk, der immer wieder für Ärger unter den Stars am Red Carpet sorgt. So kletterte der 26-jährige ukrainische Journalist in Cannes der Schauspielerin America Ferrera unter das Kleid.

Zu seinen weitere Opfern gehören unter anderem Bradley Cooper, Leonardo DiCaprio und Will Smith. Im Jahr 2013 sorgte Sediuk für einen Zwischenfall bei den Grammy-Awards. Er schnappte sich Adam Levines Sitzplatz und schlich sich auf die Bühne, als Soulsängerin Adele einen Preis gewann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden