Sa, 18. November 2017

Sexy Hüftschwung

29.05.2014 11:00

Lily Allen wagt ein Oben-ohne-Tänzchen in Spanx

Dass in Hollywood was das Aussehen angeht vieles mehr Schein als Sein ist, wissen wir ja schon lange. Da wird gespannt, gequetscht und geschummelt, was das Zeug hält. Das beweist jetzt auch Lily Allen, die ihre Fans mit einem – zugegeben – etwas schrägen Video überrascht, in dem sie nur in Spanx bekleidet vor dem Spiegel tanzt.

#DrakeSpanxTanz nennt Lily Allen den Clip, den sie auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht hat. Darin lässt die britische Sängerin zu Drakes Song "Started from the Bottom" oben ohne und lasziv ihre Hüften kreisen. Könnte durchaus sexy sein, wirkt aber dennoch sehr skurril. Vor allem, weil die 29-Jährige untenrum in einer formenden Unterhose steckt – und die freilich eher Liebestöter-Qualitäten hat, als den Zuschauer in sexuelle Ekstase zu versetzen.

Mit dem kurzen Clip zeigt Lily Allen, die bereits im Video zu ihrem Song "Hard out here" die nach absoluter Perfektion strebende Promi-Welt ein wenig auf die Schaufel nahm, erneut, dass man einem makellosen Hollywood-Look nicht immer vertrauen sollte. Denn zu dem Spanx-Popo-Wackel-Clip gibt's auch ein Vorher-Video: Und in dem zeigt sich die Sängerin in einem hautengen Glitzerkleid. Was sie da wohl drunter trägt…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden