Fr, 24. November 2017

Spur nach Mazedonien

27.05.2014 15:36

Bandenkrieg in Wien: Suche nach Hauptverdächtigem

Nach den Schüssen auf drei junge Tschetschenen nahe der Wiener Lugner City am 26. April fahndet die Polizei per internationalem Haftbefehl nach dem mutmaßlichen Haupttäter. Fikjiri I. soll sich nach der Tat nach Mazedonien abgesetzt haben.

Alles soll mit dem Streit um zwei tschetschenische Frauen begonnen haben (Berichte siehe Infobox). Wie die Verletzten später gegenüber der Polizei behaupteten, habe eine Gruppe Jugendlicher aus Mazedonien im Vogelweidpark die Frauen belästigt. Man sei daraufhin gemeinsam mit Freunden dazwischengegangen.

Nachdem die Mazedonier zunächst den Kürzeren ziehen mussten, kehrten sie später - offenbar ermutigt von einer geladenen Waffe - in den Park zurück und schossen auf die drei Kontrahenten.

Aufgrund von Überwachungsfotos aus der U-Bahn konnten die jungen Männer ausgeforscht werden. Einer von ihnen hat sich bereits bei der Polizei gestellt. "Wir wollten uns ja nur verteidigen", gab er gegenüber den Beamten an. Seine zwei Kumpanen sind aber weiter wie vom Erdboden verschluckt.

Jener Hauptverdächtige, der die Pistole eingesteckt hatte, wird per internationalem Haftbefehl wegen Mordversuchs gesucht. Fikjiri I. ist vermutlich nach Mazedonien abgetaucht. Auch der dritte Verdächtige - er trägt auf dem Foto einen weißen Kapuzenpullover - ist noch flüchtig.

Hinweise werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/313-10-33-800 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden