Fr, 20. Oktober 2017

NHL

26.05.2014 09:45

Vanek kassiert mit Montreal Niederlage in New York

Die Hoffnungen von Thomas Vanek auf sein erstes Stanley-Cup-Finale sind nur noch gering. Vanek verlor am Sonntag in der NHL mit den Montreal Canadiens bei den New York Rangers mit 2:3 nach Verlängerung. Montreal geriet in der "best of seven"-Serie des Conference-Finales mit 1:3 in Rückstand und darf sich daher keine Niederlage mehr leisten.

Die Rangers könnten bereits am Dienstag in Montreal den Einzug ins NHL-Finale fixieren. Sie waren zuletzt 1994 im Finale, als sie ihren vierten Stanley Cup holten. Die Canadiens, mit 24 Erfolgen Stanley-Cup-Rekordsieger, warten schon 21 Jahre auf eine weitere Finalteilnahme.

Am Sonntag gingen die Rangers in der regulären Spielzeit durch Carl Hagelin in Unterzahl (8.) und Derick Brassard (40.) zweimal in Führung, die Canadiens schafften durch Francis Boullion (29.) und P.K. Subban im Powerplay (43.) zweimal den Ausgleich. Montreal-Stürmer Alex Galchenyuk vergab in der 57. Minute die große Chance auf den Siegestreffer, der Puck sprang allerdings von Torhüter Henrik Lundqvist an die Latte. In der Verlängerung entschied schließlich Martin St. Louis nach 6:02 Minuten die Partie zugunsten der Rangers.

Vanek, der meist mit Daniel Briere und Rene Bourque stürmte, erhielt 13:14 Minuten Eiszeit und blieb ohne Scorerpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).