Do, 19. Oktober 2017

"Zustand ist stabil"

26.05.2014 10:55

Achtjährige nach Badeunfall in Salzburg reanimiert

In der Therme Kaprun im Salzburger Pinzgau ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Badeunfall gekommen: Ein achtjähriges Mädchen trieb leblos im Becken. Ein 40-jähriger Oberösterreicher zog das Kind aus dem Wasser und reanimierte es. Der Rettungshubschrauber flog die Achtjährige ins Landeskrankenhaus.

Der 40-jährige Oberösterreicher kam gerade aus der Sauna, als er im Badebereich das Mädchen mit dem Gesicht nach unten im Becken treiben sah. Er sprang ins Wasser, zog den leblosen Körper zum Beckenrand, rief um Hilfe und begann mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Der 40-Jährige führte etwa fünf Minuten Herzmassagen und Mund-zu-Mund-Beatmung durch.

Im Notfallraum wurde das Kind dann weiter von einer im Bad anwesenden Krankenschwester und dem Bademeister reanimiert, bis der Notarzt kam. Das Notarztteam des Rettungshubschraubers Alpin Heli 6 konnte die Achtjährige schließlich stabilisieren und flog sie in die Chirurgie West des Landeskrankenhaus Salzburg.

"Der Zustand ist stabil"
Im Spital wurde die Kleine in künstlichen Tiefschlaf versetzt. "Der Zustand ist stabil. Es besteht keine akute Lebensgefahr", erklärte Spitalsprecherin Mick Weinberger am Montag.

Die Eltern des Kindes waren während des Unfalls in der Therme anwesend, konnten laut Polizei aber bisher noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Das Becken, in dem das Kind trieb, hat eine Wassertiefe von 1,30 Meter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).