Do, 19. Oktober 2017

Illegale Fracht

24.05.2014 16:33

Paket mit 50 giftigen Skorpionen in NÖ abgefangen

In einem Styroporpaket sind 50 giftige Skorpione nach Niederösterreich geliefert worden. Die zwei bis drei Zentimeter großen Stacheltiere steckten in Plastikbechern, die mit Klopapier umwickelt waren. Die giftige Fracht wurde abgefangen und in ein Zoofachgeschäft gebracht.

Der Aufmerksamkeit einer Mitarbeiterin eines Paketdienstes ist es zu verdanken, dass eine gefährliche lebende Fracht, die von Deutschland (Karlsbad) nach Pottendorf ins südliche Niederösterreich unterwegs war, abgefangen wurde. In der Styroporkiste befanden sich etwa 50 Mini-Skorpione, eingewickelt in Zellstoff und verpackt in Plastikbechern, auf die Reise geschickt worden.

Es handelt sich um ganz junge Skorpione verschiedener Arten, die offenbar beim Empfänger aufgezogen werden sollten. "Die Polizei wurde informiert und beim Empfänger Nachschau gehalten", so Madeleine Petrovic (Bild rechts). Die Präsidentin vom Wiener Tierschutzhaus fordert ein Ende des Handels und Postversands von Tieren, die nicht in Privathaushalte gehören.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).