Mo, 20. November 2017

Sturz über Böschung

23.05.2014 09:13

Steirer (74) von Zug erfasst und schwer verletzt

Ein 74-jähriger Oststeirer ist am Donnerstag vermutlich bei Gartenarbeiten gestürzt, über eine Böschung auf die Bahngleise gefallen und von einem Regionalzug gestreift worden. Der Pensionist erlitt schwere Kopfverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Oberwart geflogen werden.

Der Mann war gegen 15.30 Uhr allein in seinem Obstgarten in St. Johann in der Haide (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) mit dem Aufrechen von Gras beschäftigt. Aus noch unbekannter Ursache fiel der 74-Jährige um und durch seine Thujenhecke über die Böschung an der Grenze zu seinem Grundstück.

Laut Polizei dürfte er dann die Gleise entlang getaumelt sein, als der Personenzug von Wiener Neustadt in Richtung Hartberg herannahte. Der Lokführer konnte mit dem Zug nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben. Der Oststeirer wurde am Kopf erfasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden