So, 19. November 2017

Sind privilegiert

22.05.2014 10:11

Jolie: Hollywood-Mütter sollten nicht rumjammern

Angelina Jolie ist der Ansicht, Hollywood-Mütter sollten sich nicht zu sehr über den Stress, Kinder und Job zu managen, beschweren. Die Schauspielerin, die zusammen mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt sechs Kinder großzieht, betonte im Interview mit der Zeitung "New York Daily News", dass sie und andere Mütter in Hollywood sehr viel mehr Unterstützung haben als viele andere Menschen auf dieser Welt.

Man sollte sich seiner privilegierten Rolle bewusst sein, findet Angelina Jolie: "Ich bin keine alleinerziehende Mutter und versuche, meine Familie mit zwei Jobs am Tag über Wasser zu halten. Ich habe so viel mehr Unterstützung als viele andere Mütter auf dieser Welt. Und finanziell geht es mir auch gut, sodass ich mir ein Haus, eine Krankenversicherung und genug Essen leisten kann."

Die 38-Jährige weiß außerdem die Hilfe ihrer Nannys sehr zu schätzen und dass sie die Freiheit hat, auch mal einen Job nicht annehmen zu müssen: "Wenn es mir zu viel wird, kann ich einfach etwas weniger arbeiten. Ich bin ja in der glücklichen Position, dass ich nicht jeden Job annehmen muss. Wenn meine Familie mehr Zeit braucht, dann kann ich das einrichten. Frauen in meiner Position sollten sich wirklich nicht beklagen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden