So, 17. Dezember 2017

Mann (54) angezeigt

21.05.2014 13:14

Diebstahlserie in steirischen Kirchen geklärt

Wochenlang hatte ein unbekannter Dieb im obersteirischen Leoben immer wieder in Kirchen Kerzen, Schalen und sakrale Gegenstände gestohlen. Nun hat die Polizei einen 54-jährigen Verdächtigen ausgeforscht. Einem Anrainer war der Mann in der Nähe der Gotteshäuser aufgefallen. Kurzerhand fotografierte er ihn mit seinem Mobiltelefon.

Insgesamt zwölf Mal soll der Täter seit Ende März die Kirchen Lerchenfeld, Waasen, die Stadtpfarrkirche Leoben und die Stiftskirche Göss heimgesucht haben. Kerzenständer, Kerzenschalen, Kreuze, Kronen, Kelche und anderes Inventar ließ er mitgehen.

Erst vor wenigen Tagen fiel beispielsweise der Stadtpfarre auf, dass die Kustodia (Gefäß zur Aufbewahrung des Allerheiligsten, Anm.) mit einer darin verwahrten Lunula (sichelförmige Halterung für die Hostie, Anm.) aus dem Tabernakel verschwunden war (Bericht siehe Infobox).

Der verdächtige Obersteirer konnte mit dem Foto ausgeforscht werden und gestand die Diebstähle. Er habe die Gegenstände an Edelmetallhändler verkauft und mit dem Erlös seinen Lebensunterhalt bestritten. Er wurde angezeigt. Ob die Pfarren ihre Kulturgüter wieder zurückbekommen können, werde laut Polizei noch ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden