Mo, 11. Dezember 2017

Statt EU-Milliarde

19.05.2014 13:19

Danninger relativiert seinen Chef: 650 Mio. extra

VP-Finanzstaatssekretär Jochen Danninger hat am Montag dementiert, dass sein Parteikollege, Finanzminister Michael Spindelegger, noch zusätzlich eine Milliarde Euro für das heurige Budget hereinbringen will. Zu den von Spindelegger in einem Brief an die EU genannten 990 Millionen sagte Danninger: "Die Milliarde stimmt nicht, wir reden von maximal 650 Millionen, von denen wir einen Teil bereits eingebracht haben."

Im Ö1-"Morgenjournal" erläuterte der Staatssekretär, dass man eine "Palette von Maßnahmen" aufgezeigt habe, aber "die werden wir nicht alle ausschöpfen müssen." Eine der genannten Maßnahmen ist ein Strafzuschlag bei Selbstanzeigen von Steuerhinterziehung. Dieser müsse jetzt intensiv mit der Wirtschaft und dem Koalitionspartner diskutiert werden, so Danninger, "um hier einen ausgewogenen Vorschlag zu machen".

Dass sich führende Vertreter der SPÖ immer wieder für eine Steuerreform schon im Jahr 2015 aussprechen, bezeichnet Danninger als "Populismus" vor der EU-Wahl: "Das jetzt zu fordern, wissend, dass das die Zahlen nicht hergeben, spricht für sich selbst."

Prammer: Budgetwoche im Nationalrat "sehr heftig"
Die Nationalratswoche steht ganz im Zeichen des anstehenden Budgetbeschlusses. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer erwartet, dass der viertägige Sitzungsmarathon ab Dienstag "sehr heftig" ausfallen wird. Rechtzeitig vor der EU-Wahl am Sonntag soll der Haushalt am Freitag abgesegnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden