Fr, 20. Oktober 2017

Jawort in Frankreich

19.05.2014 09:29

Doch nicht Florenz? Verwirrung um „Kimye“-Hochzeit

Werden Kim Kardashian und Kanye West in Italien oder Frankreich "Ja, ich will" sagen? Darüber rätselt derzeit die Glamour-Welt. Nachdem es noch am Wochenende geheißen hatte, das Promi-Paar werde in Florenz heiraten, soll nun doch das Loire-Schloss Usse als Kulisse für die Trauung dienen. In der italienischen Kulturstadt soll anschließend die Feier stattfinden.

Kim Kardashian und Kanye West werde sich am 24. Mai im Loire-Schloss Usse das Jawort geben und anschließend im Fort Belvedere in Florenz feiern – das berichtet zumindest die florentinische Zeitung "La Nazione". Das Blatt beruft sich auf die Einladung an die rund 1.600 Gäste.

Das Renaissance-Schloss Usse liegt an einem Seitenarm der Loire. Es soll den französischen Schriftsteller Charles Perrault zu seinem Märchen "La Belle au Bois dormant" angeregt haben, dem französischen Original von Dornröschen.

Hochzeitsempfang in Medici-Festung
Die Festung Belvedere wurde im 16. Jahrhundert von den Medici erbaut. Laut "La Nazione" fiel die Entscheidung, die Festung für die Hochzeitsfeier zu mieten, weil Kanye West eng mit den italienischen Modedesignern Ermanno und Toni Scervino befreundet ist und sie mehrfach in ihrem Landhaus nahe Florenz besucht hatte. Die Designer haben demnach auch die Festkleider von Kardashians Schwestern und ihrer Mutter entworfen. Die Priesterroben wurden dem Blatt zufolge "vor einigen Tagen in Rom" gekauft.

Ein Rathaussprecher in Florenz hatte ursprünglich berichtet, Kim Kardashian und Kanye West würden sich in Florenz auch das Jawort geben. Medienberichten zufolge verdient die Stadt 300.000 Euro mit der Vermietung des geschichtsträchtigen Schlosses. Das Geld soll in städtische Projekte fließen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).