Di, 21. November 2017

Drama im Bgld

19.05.2014 08:49

Wildernde Nachbarshunde rissen zahmes Reh „Susi“

Ein Albtraum ist für ein älteres tierliebendes Ehepaar aus dem burgenländischen Olbendorf im Bezirk Güssing Realität geworden: Wildernde Hunde aus der Nachbarschaft rissen vor ihrer Haustür im eingezäunten Areal ihr geliebtes Reh "Susi". Viele Jahre hindurch hatten sie das Bambi gehegt und gepflegt - jetzt ist ihr Liebling tot.

Alfred und Maria Lebersorger können es noch immer nicht glauben. Zu tief sitzt der Schmerz bei dem tierliebenden Ehepaar. Vor genau 13 Jahren kam ein bekannter Jäger vorbei, in der Hand ein winziges, verletztes Kitz. "Er wusste, dass wir schon einmal ein kleines Reh gepflegt haben. Deshalb brachte er das Baby zu uns", erzählt Maria Lebersorger.

"Sie war unser Sonnenschein"
Die 82-jährige kämpft mit den Tränen. Und auch ihr Mann Alfred (83) kann den Schmerz über den Verlust nur schwer verbergen. Mühevoll hatten sie ihr über 2.000 Quadratmeter großes Grundstück eingezäunt, damit Susi, so hatten sie ihren Schützling getauft, nichts passiert. "Sie war unser Sonnenschein, ist uns bis in die Küche gefolgt", berichten die beiden.

Nachbarshunde töteten Reh
Aber jetzt wurde die Idylle für immer zerstört. Hunde aus der Nachbarschaft übersprangen in der Nacht den 1,60 Meter hohen Zaun, rissen das Reh und ließen es tot liegen. "Gegen Mitternacht habe ich noch nach Susi gesehen, da ging es ihr gut. Als ich in der Früh aufstand, war sie tot", berichtet der betagte Mann. "Wir hoffen nur, dass die Hunde nicht auch noch anderes Wild reißen. Jetzt kommen ja bald die Jungen zur Welt. Die sind völlig wehrlos gegen solche Angriffe", so die Pensionisten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).