Mi, 22. November 2017

Doch nicht Paris

17.05.2014 08:58

Kim Kardashian und Kanye West heiraten in Florenz

Es ist also doch nicht Frankreich: Wie ein Sprecher der Stadt bestätigte, werden sich Kim Kardashian und Kanye West in Florenz das Jawort geben. Das Paar hat das historische Fort Belvedere gemietet – und zwar für den 24. Mai. Kanye West hatte zuvor schon in einem Interview von der italienischen Metropole geschwärmt.

Ein Schloss aus dem 16. Jahrhundert als Schauplatz für eine der glamourösesten Promi-Hochzeiten der letzten Jahre: Zwar gibt es noch keine offizielle Bestätigung von Kims oder Kanyes Management, doch wie das Büro des Bürgermeisters von Florenz bestätigte, haben das It-Girl und das Rapper Fort Belvedere für den 24. Mai gebucht. Die geschichtsträchige Festung lassen sich "Kimye" ganze 300.000 Euro kosten.

Ein protestantischer Priester werde die Trauung leiten, heißt es weiter. Kardashians Management ließ derweil mitteilen, dass es keinen Kommentar abgeben könne. Doch in einem Interview mit der italienischen Zeitung "La Nazione" hatte Kanye West zuletzt von der Schönheit der Stadt Florenz geschwärmt - und gesagt, dass er gemeinsam mit seiner Verlobten im vergangenen Jahr inkognito dorthin gereist sei. "Es ist eine der schönsten Städte der Erde, für mich die schönste in Europa", so der Rapper.

Gespanntes Warten auf die Hochzeit
Kim und Kanye sind seit Oktober 2013 verlobt. Im Juni vergangenen Jahres war Tochter North zur Welt gekommen. Nun wartet die ganze Welt gespannt auf die Trauung des Glamour-Paares. "US Weekly" hatte kürzlich ein Foto der angeblichen Hochzeitseinladung veröffentlicht. Die Gäste werden gebeten, am 24. Mai in Abendkleidung zu erscheinen. Am Vorabend steht laut dem Schriftstück allerdings noch ein Abendessen in Paris auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden