Sa, 18. November 2017

Offene Worte

16.05.2014 17:00

Kardinal Schönborn über Conchita: „Bete für ihn“

An Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst kommt derzeit offenbar niemand vorbei, auch nicht die Kirche. Kardinal Christoph Schönborn findet nun sehr offene und liberale Worte, um der "Queen of Austria" zu gratulieren. Schönborn betont, dass wir alle Toleranz brauchen - und Toleranz bedeute, jemanden zu respektieren, auch wenn man seine Überzeugungen nicht teile.

Im "bunten Garten Gottes" gebe es auch Menschen, die sich als das jeweils andere Geschlecht fühlen, "und die verdienen natürlich unseren vollen Respekt, unsere Hochachtung als Menschen", so der Kardinal. Er habe sich gefreut, dass Tom Neuwirth mit der Kunstfigur Conchita Wurst einen so großen Erfolg feiern konnte, und er bete für ihn.

Transgender-Plakat eine "Form der Intoleranz"
Toleranz sei ein großes und wichtiges Thema, Menschen wie unser Song-Contest-Star müssten viel Spott, Gemeinheit und Intoleranz erfahren. "Nur nein sagen" könne man außerdem, wenn in manchen Ländern Homosexualität mit der Todesstrafe geahndet wird.

Doch die Toleranz hat für Schönborn auch Grenzen. Etwa beim umstrittenen "Life Ball"-Plakat, das ein nacktes Transgender-Model zeigt. Denn das sei eine Form der Intoleranz, die "anderen Menschen breitflächig aufgenötigt" werde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden