Do, 23. November 2017

Trauer in Kärnten

16.05.2014 15:36

Lehrer bei Schulausflug von Auto erfasst - tot

Eine schwarze Fahne, Kerzen im Innenhof - und auch im Konferenzzimmer brennt eine Kerze: Das Gymnasium Viktring in Klagenfurt trägt Trauer. Bei einem tragischen Unfall in der Schweiz ist am Mittwochabend ein Professor ums Leben gekommen. Der Lehrer, der mit einer Schülergruppe zu Fuß unterwegs war, wurde von einem Auto erfasst. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Professor Heinrich Seidl besuchte mit 24 Maturanten am Mittwoch das Forschungszentrum CERN in Genf. Ein ehemaliger Schüler des Klagenfurter Gymnasiums arbeitet dort und hat den Kärntnern eine Führung in der unterirdischen Versuchsstation ermöglicht.

Nach dem Besuch kam es zum Unglück: Der Professor sowie sieben Schüler waren zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein Auto auf die Gruppe zuraste. Der Wagen erfasste den 60-Jährigen. Die Schüler konnten noch zur Seite springen, ein Mädchen wurde dabei leicht verletzt. Obwohl zwei Jugendliche den schwer verletzten Professor wiederbelebten, verstarb er noch an der Unfallstelle.

Die Nachricht ist ein Schock für die Schule. "Professor S. war ein hochgeschätzter Kollege", so Susanne Traußnig vom Landesschulrat. Gemeinsam wurde am Freitag im Rahmen eines Gottesdienstes des beliebten Professors und Kollegen gedacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden