Sa, 18. November 2017

Nach Liebes-Aus

16.05.2014 12:52

Neu-Single Rihanna zeigt sich mit rosa Pixie

Eine Trennung verarbeitet frau bekanntlich ja am liebsten mit einer neuen Frisur - so offensichtlich auch Rihanna. Denn erst am Donnerstag wurde bekannt, dass sich die Sängerin und Rapper Drake nach rund drei Monaten Beziehung wieder getrennt haben, da zeigt sich RiRi auch schon mit frechem rosa Pixie bei einem Basketballspiel.

Diese Haare sind ein Statement! Auf ihrem Kopf, wo bis vor Kurzem noch eine schwarze Mähne zu finden war, prangte, als Rihanna jetzt ein Basketballspiel besuchte, ein rosaroter Pixie. Eine Reaktion auf die Trennung von ihrem Rapper-Freund Drake? Vielleicht - auch wenn die Sängerin ohnehin für ihre Experimentierfreudigkeit in Sachen Frisur bekannt ist.

"Perückenschrank geplündert"
Doch diesmal müssen sich die Fans nicht auf eine drastische Typveränderung einstellen. Wie Rihanna nämlich auf Twitter verriet, ist die rosa Kurzhaarfrisur nur eine Perücke. "Haben Nicki Minajs Perückenschrank für den Sommer geplündert!", ist da neben einem Schnappschuss der Sängerin zu lesen.

Das Liebes-Aus mit Drake scheint Rihanna richtig gut wegzustecken. Von Liebeskummer war bei ihrem Besuch jedenfalls nichts zu sehen. Vielleicht auch deshalb, weil es schon in der Vergangenheit hieß, dass Drake weit mehr Gefühle in die Beziehung investierte als Rihanna.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden