Mo, 20. November 2017

Unflätiges Urteil

16.05.2014 09:48

Motorola findet Smartwatch-Konkurrenz „beschissen“

Noch diesen Sommer möchte Motorola – zunächst in den USA – seine Smartwatch Moto 360 auf den Markt bringen. Was der Handyhersteller von den bisher erhältlichen Produkten der Konkurrenz hält, machte man jetzt in einem Interview mit der US-Website "Trusted Reviews" deutlich. Sie seien "ziemlich beschissen", so das Urteil.

Viel ist noch nicht über die Ende Februar von Motorola angekündigte Moto 360 bekannt. Zu technischen Spezifikationen und Funktionen der Smartwatch schweigt sich der Hersteller bislang aus. Vom Erfolg ihrer intelligenten Computeruhr scheinen die erst kürzlich von Lenovo geschluckten US-Amerikaner jedoch überzeugt, zumal die bereits am Markt erhältlichen Konkurrenzprodukte – höflich ausgedrückt - offenbar noch stark verbesserungswürdig sind.

"Um ehrlich zu sein, wir denken, sie sind alle ziemlich beschissen", urteilte Motorola-Manager Mark Randall im Interview mit "Trusted Reviews" über Samsungs Galaxy Gear und Co. "Wir denken, dass die Menschen viele der heute erhältlichen Geräte nicht tragen wollen", so Randall weiter. Sie seien schlichtweg "nicht sexy".

Bei der eigenen Moto 360 soll es sich – wenig überraschend – anders verhalten. Das bisherige Feedback ausgesuchter Tester sei "super positiv". "Die Leute sagen: 'Endlich ein Gerät, dass wir am Arm tragen können, ohne davon peinlich berührt zu sein.' Und wir reden dabei noch nicht einmal von der Funktionalität."

Ob die Moto 360 hält, was Randall verspricht, bleibt abzuwarten. Mit der MotoACTV hatte Motorola immerhin Ende 2001 schon einmal eine Smartwatch herausgebracht - sie floppte jedoch. Beim neuen Versuch will sich der Hersteller vor allem auf das Design und die Batterielaufzeit konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden