Mi, 22. November 2017

Leblos im Wasser

16.05.2014 10:17

Bgld: Mann (44) bei Tauchgang tödlich verunglückt

Für einen 44-jährigen Südburgenländer hat ein Nachttauchgang am Neufelder See im Burgenland am Donnerstag tödlich geendet. Der Mann war mit einer 37-jährigen Bekannten aus Wien gegen 21 Uhr etwa zwölf Meter tief getaucht. Die Frau fand ihren Begleiter später leblos an der Oberfläche treibend.

Nachdem die beiden in den See im Bezirk Eisenstadt-Umgebung abgetaucht gewesen waren, hätten sie gegen 21.18 Uhr wieder die Oberfläche erreicht, hieß es von der Exekutive. Zu diesem Zeitpunkt sei der Mann noch bei Bewusstsein gewesen.

Seine Begleiterin tauchte Richtung Ufer und hielt sich dort im hüfttiefen Wasser auf. Sie dachte, dass sich der 44-Jährige noch bewege. Im Scheinwerferlicht ihrer Taschenlampe stellte sie jedoch fest, dass er leblos an der Oberfläche trieb.

Taucher im Spital gestorben
Die Frau schwamm sofort zu ihrem Begleiter, brachte ihn ans Ufer und begann mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen. Währenddessen verständigte sie die Rettung. Der Notarzt brachte den Mann ins Krankenhaus, wo er aber gegen Mitternacht starb.

Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht, hieß es von der Polizei. Sowohl die Tauchutensilien als auch der Tauchcomputer wurden sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden