Sa, 18. November 2017

Rekordverdächtig

15.05.2014 15:37

Angler aus OÖ fängt 43,6-Kilo-Karpfen

Ein wahrlich kapitaler Fang ist dem leidenschaftlichen Angler Wolfgang Lochner aus Oberösterreich gelungen. Der Mann zog vor knapp einer Woche in Ungarn einen über 43,6 Kilogramm schweren Karpfen aus dem Wasser - und bannte das einzigartige Erlebnis auf Bild.

Wie es sich für einen passionierten Angler gehört, war der Angler aus Schalchen im Bezirk Braunau am 7. Mai schon früh auf den Beinen und fuhr gemeinsam mit einem Bekannten noch vor Tagesanbruch auf den See hinaus. Da ahnte Lochner allerdings noch nicht, mit welch einmaligen Erlebnis er belohnt werden würde.

Gegen 4 Uhr regte sich plötzlich die Angelschnur, doch was da am anderen Ende am Haken hing, hätte der Oberösterreicher wohl nie zu träumen gewagt. Ein gigantischer Spiegelkarpfen - dieser weist im Vergleich zu einem herkömmlichen nur wenige, unregelmäßig verteilte Schuppen auf dem ansonsten schuppenlosen Körper auf - hatte Gefallen am Köder gefunden und angebissen.

Doch kampflos gab sich der Karpfen natürlich nicht geschlagen: "Der Drill (der Kampf mit dem Fisch an der Angelschnur bis zur Ermüdung des Tieres, Anm.) dauerte 45 Minuten und verlangte dem Material und mir alles ab", berichtet Lochner - was bei einem Kampfgewicht des Fisches von unglaublichen 43,675 Kilogramm auch wenig verwunderlich ist. "Sein" Fisch zählt laut Lochner zu einem der größten weltweit gefangenen Karpfen - nach Angaben des Oberösterreichers liegt der derzeitige Weltrekord bei 46,1 Kilogramm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden