So, 19. November 2017

Pixie ist passé

15.05.2014 11:02

Pamela Anderson trägt ihre Haare wieder lang

Vor einiger Zeit hat Pamela Anderson ihre Fans mit ihrer neuen Frisur überrascht: Statt ihren blonden Locken trug die Ex-"Baywatch"-Nixe plötzlich einen Pixie. Bis jetzt. Denn die neuesten Bilder der Schauspielerin beweisen – die Wallemähne ist wieder da.

Anfang der Woche landete Pamela Anderson mit ihrem Liebesten Rick Salomon in Cannes. Da trug die 46-Jährige noch kurze Haare auf ihrem Haupt. Zwei Tage später dann die Überraschung: Die langen blonden Locken sind zurück. Beim Sonnen an der Croisette präsentierte Pam allen ihre neue Frisur.

Ob die Ex-"Baywatch"-Nixe mit der neuen Frisur wohl an ihre alten Zeiten anknüpfen will? Immerhin kehrt sie heuer nach fast 20 Jahren erstmals wieder zurück nach Cannes. 1995 war die Schauspielerin an der Croisette, um ihren Film "Barb Wire" zu promoten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden