Mi, 22. November 2017

One Mini 2

15.05.2014 10:31

HTC bringt schwächere Mini-Version des One M8

Der taiwanesische Smartphone-Spezialist HTC hat eine Mini-Version seines aktuellen Android-Flaggschiffs angekündigt: das One Mini 2. Mit dem großen Bruder hat es allerdings, wie so oft bei Mini-Varianten bekannter Smartphones, nur den Namen gemeinsam. Die verbaute Hardware spielt eher in der Mittelklasse als im High-End-Segment. Das Design ist hingegen das gleiche.

Nach dem von Testern gefeierten One M8 (siehe Infobox) schickt HTC nun das One Mini 2 ins Rennen um die Gunst der Kunden. Während das neue 4,5-Zoll-Smartphone optisch stark an den großen Bruder erinnert, verlangte es dem Nutzer bei den inneren Werten einige Abstriche ab. Das fängt bei der Bildschirmauflösung an. Wo das One M8 Full-HD-Auflösung auf fünf Zoll Diagonale bietet, setzt die Mini-Variante auf 720p auf 4,5 Zoll.

Der Prozessor im Mini ist ebenfalls deutlich schwächer als im One M8. Es handelt sich um einen Snapdragon-400-Chip mit vier Kernen und 1,2 Gigahertz Takt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf ein Gigabyte, also die Hälfte dessen, was man im One M8 vorfindet. Der intern verfügbare Speicher ist 16 Gigabyte groß, microSD-Karten werden bis zu einer Größe von 128 Gigabyte unterstützt.

Ohne "Ultrapixel"-Kamera und Entfernungsmesser
Deutliche Unterschiede gibt’s bei der Kamera. Einem "Winfuture"-Bericht zufolge setzt HTC beim Mini nicht auf die lichtstarke "Ultrapixel"-Kamera des One M8, sondern auf eine konventionelle 13-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und F/2.2-Blende. Auch auf den Entfernungsmesser des One M8 muss man beim Mini offenbar verzichten. Die Frontkamera bietet fünf Megapixel Auflösung.

Nicht verzichten braucht man auf die HTC-typischen Stereolautsprecher an der Vorderseite und das charakteristische Alu-Gehäuse. Ins Internet gelangt das One Mini 2 via LTE, zusätzlich gibt’s N-WLAN, Bluetooth 4.0 und NFC. Ein GPS-Modul ist auch an Bord. Android kommt in Version 4.4 zum Einsatz, inklusive Sense-Oberfläche. Hierzulande soll das One Mini 2 im Juni auf den Markt kommen. Angepeilter Kostenpunkt: rund 450 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden