Fr, 24. November 2017

In 24 Stunden

14.05.2014 11:30

29 Festnahmen bei Schwerpunktaktionen in Wien

Beamte der Bereitschaftseinheit haben binnen 24 Stunden in Wien 29 Personen festnehmen können, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Die Delikte betrafen vor allem Drogenvergehen und Verstöße gegen das Fremdenrecht. Die Schwerpunktaktionen fanden in insgesamt neun Bezirken statt.

Während die übrigen Festnahmen ohne nennenswerte Zwischenfälle vonstattengingen, wollten sich zwei Verdächtige im Bezirk Favoriten offenbar nicht so leicht geschlagen geben. Als die beiden mutmaßlichen Suchtgiftdealer am Arthaberplatz von Beamten angesprochen wurden, ergriffen sie die Flucht und rannten davon.

Weit kam das Duo allerdings nicht: In der Laxenburger Straße konnten die Polizisten die Flüchtenden einholen und festnehmen. Bei einem der Verdächtigen stellten die Beamten insgesamt 40 sogenannte Baggies mit Marihuana sicher.

Insgesamt wurden 13 Personen Drogendelikte, zwölf Personen Verstöße gegen das Fremdenrecht und vier Personen Eigentumsdelikte zur Last gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden