Fr, 17. November 2017

„Du Stück Scheiße!“

14.05.2014 06:00

Miley: Hasstirade gegen ihren Ex Liam Hemsworth

Eigentlich dachten wir ja, mittlerweile sei Miley Cyrus über ihre Liebe zu Liam Hemsworth hinweg. Bei einem Auftritt im Londoner "G-A-Y"-Klub hat die Sängerin uns nun aber eines Besseren belehrt. Dort hat die 21-Jährige jetzt nämlich eine wahre Hasstirade gegen den Schauspieler losgelassen.

Dass Miley Cyrus in ihrem Hit "Wrecking Ball" die Trennung von Liam Hemsworth verarbeitet hat, ist ja bekannt. Doch offenbar hat nicht der Herzschmerz die 21-jährige Chartstürmerin dazu bewogen, nackt auf einer Abrissbirne zu reiten. Wie Miley jetzt in London nämlich eindeutig zu verstehen gegeben hat, war eher bitterböse Rache an ihrem Ex der Grund für den Hit samt aufreizendem Video.

"Ich wollte einen Nummer-eins-Hit schreiben, etwas, das im Radio läuft", erklärte die Sängerin ihren Fans, um dann gegen gegen Hemsworth zu schimpfen. "Jedes Mal, wenn du in dein Auto steigst, wirst du meinen Song im Radio hören, du Stück Scheiße."

Dass "Wrecking Ball" zum Hit wurde, freut Miley Cyrus daher um so mehr, wie sie auf der Bühne weiter verlautbarte. "Ich werde den Mistkerlen, die mir das Herz gebrochen haben, insbesondere einem, sagen, dass sie meinen Schwanz lutschen und es genießen sollen, den Song bis ans Ende ihres Lebens zu hören."

Miley Cyrus und Liam Hemsworth verlobten sich 2012. Im Herbst 2013 folgte jedoch die Trennung, angeblich weil dem Schauspieler die provokante und freizügige Art der Sängerin zu viel wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden