Sa, 18. November 2017

Mit Handy-App

13.05.2014 10:50

Intelligentes Feuerzeug soll Raucher entwöhnen

Auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter sammelt ein US-amerikanisches Start-up derzeit Geld für den Bau eines intelligenten Feuerzeugs namens Quitbit, das dem Benutzer beim Einschränken des Rauchens helfen soll. Über ein direkt im Feuerzeug eingebautes Display erinnert das Gerät den Raucher daran, wie viele Zigaretten er an diesem Tag bereits geraucht hat und wie viel Zeit seit dem letzten "Tschick" vergangen ist. Eine App gibt's auch.

Das programmierbare Raucher-Gadget kann viel mehr, als nur Zigaretten zählen. Wer mag, kann es so einstellen, dass es nur alle paar Stunden funktioniert – und seinen Zigarettenkonsum so mit dem Mittel des Zwangs reduzieren. Zumindest, wenn kein konventionelles Feuerzeug in Griffweite ist.

Das "smarte" Feuerzeug kann außerdem via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Es sendet die Daten zum Rauchverhalten dann an eine App, welche sie übersichtlich aufbereitet und Langzeit-Statistiken errechnet. Das durch den Verzicht auf Zigaretten ersparte Geld wird darin ebenso angezeigt wie der sinkende Zigarettenkonsum im Laufe der Monate.

Feuerzeug arbeitet rein elektrisch
Ein vollständiger Ersatz für normale Feuerzeuge dürfte Quitbit allerdings nicht werden. Das Feuerzeug arbeitet nach dem Funktionsprinzip des Zigarettenanzünders im Auto, zündet Zigaretten also rein elektrisch an. Wer tatsächlich eine Flamme braucht, wird mit Quitbit nicht glücklich.

Noch ist auch unklar, ob das intelligente Feuerzeug in dieser Form je auf den Markt kommt. Es sieht aber danach aus: Auf Kickstarter hat Quitbit nach einem Tag und noch einen Monat vor Ablauf der Finanzierungsfrist bereits fast ein Fünftel der nötigen 50.000 US-Dollar generiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden