So, 19. November 2017

Oculus Rift

12.05.2014 11:34

Neue Parrot-Drohne wird per Cyberbrille gesteuert

Der französische Drohnenspezialist Parrot hat eine neue Drohne angekündigt, die mit der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift genutzt werden kann. Der Pilot kann die Drohne Bebop in Kombination mit der Cyberbrille so steuern, als säße er direkt im Cockpit. Auf den Markt kommt die neue Drohne Ende des Jahres. Der angepeilte Preis ist noch unbekannt.

Parrots kommende 500-Gramm-Drohne Bebop ist mit einer 14-Megapixel-Kamera ausgerüstet und kann neben Full-HD-Videomaterial auch hochauflösende Standbilder aufnehmen, berichtet die IT-Website "Golem". Das Objektiv deckt einen Blickwinkel von 180 Grad ab.

An Bord der rund ein halbes Kilo leichten Drohne befinden sich neben der Kamera auch acht Gigabyte Flash-Speicher zum Speichern der Aufnahmen. Vier WLAN-Antennen sorgen dafür, dass sich das Fluggerät selbst auf Entfernungen von zwei Kilometern noch steuern lässt.

Kopfbewegungen steuern Drohnenkamera
Die Steuerung kann auf verschiedene Arten erfolgen. Zusätzlich zur bewährten Methode mittels Fernsteuerung, Smartphone oder Tablet will Parrot bei der Bebop auch die Steuerung mittels Oculus Rift einführen. Die Cyberbrille soll dafür mit einer optional erhältlichen Spezialfernsteuerung gekoppelt werden können, womit das Bild der Drohne auf die Cyberbrille gestreamt wird. Per Kopfbewegung kann der Pilot die Kamera der Drohne steuern.

Möglich ist auch, die Drohne autonom auf einen zuvor per GPS festgelegten Kurs zu schicken. Praktisch: Die Drohne ist in der Lage, auf Knopfdruck selbstständig zurück zum Piloten zu fliegen. Mit dem integrierten 1.200-Milliamperestunden-Akku kann Parrots Bebop rund zwölf Minuten in der Luft bleiben. Der Verkaufsstart ist für das vierte Quartal geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden