Di, 12. Dezember 2017

Ex-Frau packt aus

12.05.2014 09:45

Cooper ein "überheblicher, arroganter Manipulator"

Für Millionen von Frauen ist Bradley Cooper der Traummann schlechthin. Doch für seine Ex-Frau war er der reine Albtraum. In ihrer Autobiografie packt Jennifer Esposito über den Hollywood-Beau, mit dem sie 2007 sechs Monate verheiratet war, aus: "Hinter seiner witzigen, intelligenten Art steckt ein überheblicher, arroganter Meister-Manipulator."

"Jennifer's Way" heißt die Autobiografie von Jennifer Esposito, die jetzt auf dem Buchmarkt erhältlich ist. Darin nennt die Schauspielerin zwar in keinem Wort Bradley Cooper beim Namen, laut "New York Daily News" kann es sich aufgrund des Timings aber nur um den "Hangover"-Star handeln.

Was Esposito schreibt, lässt den 39-Jährigen alles andere als gut dastehen. Angeblich opferte sie selbst ihre Gesundheit für ihren Partner, der "von einer Sekunde auf die nächste eine gemeine, kalte Seite" zeigen konnte. "Ich wurde sehr traurig und fühlte mich sehr allein", so Esposito in ihrer Autobiografie.

Im April 2007 habe sie daher ein "spirituelles Seminar" im Agape International Spiritual Center in Los Angeles belegt, so die 41-Jährige weiter. Dieser Schritt sei der Anfang vom Ende der Beziehung zu ihrem Ex-Mann gewesen, heißt es weiter. "Er hat nach einer Woche abrupt und auf rüde Weise die Sache beendet. Mit der Gefühlslosigkeit, die ich von ihm gewöhnt war", ist in "Jennifer's Way" zu lesen. Im Mai 2007 reichte Bradley Cooper die Scheidung von Jennifer Esposito ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden