Mo, 20. November 2017

„Life Ball“

08.05.2014 15:23

Netrebko tritt nicht bei Red-Ribbon-Konzert auf

Anna Netrebko wird nicht beim Red Ribbon Celebration Concert am 30. Mai im Wiener Burgtheater auftreten. Sie müsse, wie das Management der Opernsängerin am Donnerstag bekannt gab, "schweren Herzens" ihre Teilnahme wegen einer anderen Verpflichtung absagen.

Eine akute Kehlkopfentzündung hat ein für 12. Mai in Kazan, der Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan, angesetztes Solokonzert der Künstlerin verhindert. Als einzigen möglichen Nachholtermin könne das dortige Konzerthaus Kazan den 30. Mai ermöglichen.

"Nachdem Anna Netrebko beim Red Ribbon Celebration Concert mit nur einer Arie hätte auftreten sollen, fühlt sich die Künstlerin verpflichtet, ihr Konzertengagement in Kazan wahrzunehmen", so das Management.

Netrebko unterstütze aber weiterhin den "Life Ball" und wolle im nächsten Jahr wieder beim Celebration Concert mitwirken, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden