So, 19. November 2017

Klienten verzweifelt

06.05.2014 13:45

„Verein Tierfreude“ steht ohne Einsatzfahrzeug da

In Krisenzeiten müssen immer mehr Tierhalter ihre geliebten Vierbeiner abgeben, weil die Kosten zu einer zu großen Belastung geworden sind. Um diesen Menschen zu helfen, rief Fabian Schmid den Verein "Tierfreude" ins Leben, der bedürftige Hunde- und Katzenhalter mit Futter versorgt. Doch nun durchlebt der engagierte Verein selbst eine große Krise: Der Vereinsbus hat einen Motorschaden, es muss dringend ein anderes Einsatzfahrzeug her. "Unsere 120 Klienten sind auf unsere Futter-Lieferungen dringend angewiesen", so Fabian Schmid.

"Viele Menschen geraten unverschuldet in eine finanzielle Notlage, und die Kosten für die Erhaltung eines Haustieres sind nicht zu unterschätzen", so Fabian Schmid vom "Verein Tierfreude". Seit 2011 organisiert der Student der Veterinärmedizin so viele Futterspenden wie möglich und liefert diese gemeinsam mit seinem Team an bedürftige Hunde- und Katzenhalter in Wien und Umgebung aus. Zusätzlich wird einmal im Monat am Praterstern kostenloses Futter an obdachlose Hundebesitzer verteilt - dazu gibt es Kleidung, eine warme Mahlzeit und Betreuung durch eine Tierärztin.

Motorschaden verhindert Futterauslieferung
Der unermüdliche Einsatz des Wieners wurde in der Vergangenheit bereits belohnt: Er gewann für seinen mobilen Sozialmarkt für Tierbesitzer den Publikumspreis der "Sozialmarie". Doch jetzt steckt der Verein selbst in einer großen Krise, denn das Einsatzfahrzeug des Vereins hat überraschend den Geist aufgegeben. "Der Bus hat einen Motorschaden und wir brauchen nun dringend Unterstützung bei den Reparaturkosten beziehungsweise der Finanzierung eines Leasing-Fahrzeuges, was wahrscheinlich wirtschaftlicher sein wird", so Fabian Schmid besorgt.

Hilfe von der "Krone Tierecke"
Ohne Vereinsbus kann das Futter nicht an die Klienten ausgeliefert werden, 120 Bedürftige und ihre rund 200 Tiere stehen bald ohne Tiernahrung da. Die "Krone Tierecke", die bisher bereits Futter im Wert von mehr als 6.000 Euro an den Verein spendete, möchte auch bei der Reparatur des so wichtigen Vereinsfahrzeuges helfen. "Wir geben eine Starthilfe von 250 Euro dazu", so Maggie Entenfellner. Insgesamt werden die Reparaturkosten auf etwa 3.000 Euro geschätzt. "Wir sind auf die Unterstützung tierlieber Menschen angewiesen - jede noch so kleine Spende hilft", so Fabian Schmid.

Helfen auch Sie!
Sie möchten dem Verein in dieser Notlage helfen? Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Spende finden Sie auf Facebook.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).