Sa, 18. November 2017

Kontrahent im Spital

02.05.2014 15:16

Vater zückt bei Streit um Kinderspielzeug Messer

Weil ein Kind einem anderen ein Spielzeug weggenommen haben soll, sind am Donnerstagabend zwei Väter in Oberösterreich gleich derart aneinandergeraten, dass einer der beiden sogar ein Messer zückte. Der 34-Jährige stach zu, sein Kontrahent musste verletzt ins Krankenhaus.

Der harmlose Streit zweier Kinder um ein Spielzeug eskalierte, als sich die Väter einmischten. Zunächst begann die Auseinandersetzung der Erwachsenen verbal vor der Wohnung des 34-Jährigen im Innviertel. Dann geriet der Mann jedoch so in Rage, dass er ein Küchenmesser ergriff und den anderen damit attackierte.

Das 39-jährige Opfer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Braunau gebracht und stationär aufgenommen. Der 34-Jährige, der bisher nicht amtsbekannt war, wurde festgenommen und in die Justizanstalt Ried gebracht. Die Staatsanwaltschaft Ried hat die Untersuchungshaft beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden