Sa, 18. November 2017

Gefährlicher Streich

02.05.2014 08:25

Unbekannte Täter schnitten Maibäume in Kärnten um

In der Nacht auf den 1. Mai haben in Kärnten wieder die Motorsägen geheult. Unbekannte kappten in Arnoldstein den Maibaum vor dem Rathaus und ließen ihn direkt auf die Straße fallen. Auch in Schiefling steht man ohne Baum da - der wurde ebenfalls umgeschnitten.

"Viele Gemeindebürger haben sich bei mir gemeldet und waren bestürzt", erzählt der Arnoldsteiner Bürgermeister Erich Kessler. In der Nacht war der Maibaum von drei Unbekannten gefällt worden. Anrainer hatten verdächtige Geräusche gehört und schließlich die dunklen Gestalten flüchten sehen. Sie konnten sie aber nicht erkennen.

Bürgermeister: "Diese Aktion war sehr gefährlich"
Dabei hatten die "Baumsäger" noch Glück, dass der Baum keine Gebäude beschädigt hat oder auf ein vorbeifahrendes Auto gestürzt ist. "Weiß Gott, was da alles passieren hätte können. Diese Aktion war sehr gefährlich! Ich überlege mir, ob wir nächstes Jahr überhaupt noch einen Baum aufstellen sollen", meint Kessler. Den Baum lässt der Gemeindechef seit elf Jahren vor dem Rathaus aufstellen: "Es ist ein Symbol für die Bürger."

Auch der Maibaum der Landjugend Schiefling wurde von Unbekannten umgeschnitten. Die Täter schlugen gegen zwei Uhr zu, nachdem die Wache nach Hause gegangen war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden