Sa, 16. Dezember 2017

Nach Aufruf

01.05.2014 19:36

"Krone"-Leser helfen "Bella" und ihren Welpen

In Italien leben unzählige herrenlose Hunde und Katzen auf der Straße. Auch Mischlingshündin "Bella" kämpft täglich aufs Neue um ihr Überleben - zu Ostern brachte sie zehn Welpen zur Welt. Die Tierschützer-Gruppe "Strassenhunde Siziliens" konnte für Bella eine Pflegestelle auf der Insel organisieren, doch um die Kosten zu decken, wurden dringend Paten gesucht. Zahlreiche tierliebe "Krone"-Leser boten ihre Hilfe an. "Wir sind unglaublich dankbar", so Tierschützerin Bianca Franz.

Bella hatte es bisher nicht leicht im Leben. Auf der Straße musste sie ihre zehn Jungen zur Welt bringen, mittlerweile haust sie mit den wenige Wochen alten Welpen auf einer Veranda eines leerstehenden Hauses mitten im Dorfzentrum von Menfi auf Sizilien. Von den Nachbarn wird sie ein wenig gefüttert, doch die Helfer der Gruppe "Strassenhunde Siziliens" wünschten sich eine richtige Pflegestelle für die kleine Hündin und ihren Nachwuchs.

Dringend Paten für Welpen gesucht
"Wir haben es geschafft, eine Pflegestelle hier auf Sizilien zu finden. Zum Ende dieser Woche kann Bella umziehen", freut sich Helferin Bianca Franz. Doch die Tierschützer möchten die Pflegestelle mit der Finanzierung von Futter und medizinischer Versorgung nicht alleine lassen - denn bei zehn Welpen kommt einiges zusammen! "Wir möchten gerne die Pflegekosten zu 100 Prozent gewährleisten und haben deswegen für jeden Welpen einen Paten gesucht."

Bella und ihr Nachwuchs suchen gute Plätze
Zahlreiche tierliebe "Krone"-Leser waren von Bellas Schicksal ergriffen und boten ihre Unterstützung an. Binnen kürzester Zeit meldeten sich alle zehn benötigten Paten für die Welpen. "Mit einem monatlichen Beitrag von 15 Euro können wir alles bezahlen - die Kleinen werden entwurmt, geimpft, gechipt und nach einer Vorkontrolle mit Schutzvertrag zwischen der achten und zehnten Lebenswoche abgegeben", so Franz. Auch Bella wird nun kastriert und sucht dann ihren Lebensplatz - fernab der Straßen Siziliens.

"Danke an die 'Krone'-Leser!"
"Nach unserem Hilferuf über krone.at ist mein E-Mail-Postfach förmlich überschwemmt worden - so viele tierliebe Leser haben uns ihre Hilfe angeboten", ist Bianca Franz überwältigt. "Ich kann mich nicht oft genug bedanken."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).