Di, 12. Dezember 2017

Erst drei Wochen alt

29.04.2014 08:32

Kätzchen in Kärnten in den Müll geworfen

Keinen schönen Start ins Leben gab es für drei kleine Kätzchen in Klagenfurt: Die herzigen Samtpfoten waren wie Müll weggeworfen worden. Tierfreunde hörten das klägliche Maunzen in einem Container und alarmierten die Tierrettung. Die Katzenbabys sind jetzt im Tiko aufgenommen worden.

Die drei Kätzchen sind erst etwa drei Wochen alt – eigentlich bräuchten sie noch dringend die Milch und Fürsorge ihrer Mutter. Doch ein herzloser Mensch warf die kleinen Samtpfoten einfach in einen Abfallcontainer in Klagenfurt.

Die Kleinen waren bereits unterkühlt, als sie von den Tierschützern geborgen wurden. Das Fell der Kätzchen war komplett verdreckt und verklebt. Nun werden die Vierbeiner im Tiko Klagenfurt aufgepäppelt. Sie müssen ja alle paar Stunden mit dem Fläschchen gefüttert werden.

Leider werden Tiere immer wieder wie Abfall behandelt. Erst im März waren 20 Ratten in einem Behälter – luftdicht verschlossen – entsorgt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).