Di, 21. November 2017

Tragödien 1994

27.04.2014 10:08

Imola gedenkt der Tode von Senna und Ratzenberger

Die italienische Stadt Imola gedenkt kommende Woche des vielleicht folgenschwersten Wochenendes der Formel-1-Geschichte. 1994 waren dort der Österreicher Roland Ratzenberger und einen Tag später auch Dreifach-Weltmeister Ayrton Senna ums Leben gekommen. Fünf Tage dauern die Aktivitäten in Imola, die an die beiden Piloten erinnern sollen.

Den Anfang macht der 30. April, der 20. Todestag von Ratzenberger. Noch deutlich präsenter als der Salzburger ist in Imola aber Senna. Noch immer liegen vereinzelt brasilianische Flaggen an der Rennstrecke, die infolge der Unfälle umgebaut worden ist. Auch die Formel 1 an sich hat eine Sicherheitsrevolution erlebt. Seit Senna und Ratzenberger ist kein Pilot mehr tödlich verunglückt.

Am Jahrestag werden Ingenieure in Imola über die Entwicklung der Sicherheit in der Königsklasse diskutieren. Für die Öffentlichkeit steht jenes Hotelzimmer offen, in dem Senna in Norditalien stets genächtigt hat - auch in der Nacht vor seinem tödlichen Unfall in der Tamburello-Kurve. Welche Formel-1-Größen sich an den Gedenkfeierlichkeiten beteiligen werden, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden