Mo, 20. November 2017

Behälter beschädigt

25.04.2014 13:02

NÖ: Zwei Arbeiter durch giftige Dämpfe verletzt

In einem Logistikunternehmen in Niederösterreich ist am Freitag Chlorwasserstoffsäure ausgetreten. Ein nicht als Gefahrengut gekennzeichnetes Paket mit fünf Glasflaschen hatte während des Ladevorgangs plötzlich zu rauchen begonnen. Zwei Arbeiter wurden durch Dämpfe verletzt.

Die Feuerwehr war kurz nach 7 Uhr zu dem Schadstoffeinsatz in Guntramsdorf im Bezirk Mödling alarmiert worden. Das Paket wurde von einem Atemschutztrupp ins Freie gebracht.

In der Sendung befanden sich fünf jeweils 500 Milliliter fassende Flaschen mit 37-prozentiger Lösung der Salzsäure. Zur Reaktion war es durch den Bruch eines Behälters gekommen.

Ein verletzter Arbeiter wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa eine Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden