So, 22. Oktober 2017

70.000 € Sachschaden

25.04.2014 06:00

Wien: 14-köpfige Bande brach in 90 Bäckereien ein

Ausgerechnet die Filialen einer großen Wiener Bäckerei hat eine 14-köpfige Einbrechertruppe aus Südosteuropa aufs Korn genommen. Jetzt wurde die Bande ausgeforscht. Aufgrund der eindeutigen Spurenlage dürften 90 Coups auf das Konto der Kriminaltouristen gehen.

Allein der Sachschaden beläuft sich bei all diesen Fällen quer durch Wien auf rund 70.000 Euro. 15 Straftaten konnten den umtriebigen Einbrechern allein durch wissenschaftliche Auswertung der Tatorte nachgewiesen werden.

Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass die Beschuldigten für bis zu 90 Einbrüche verantwortlich sein könnten. "Es war stets der gleiche Modus Operandi. Zudem hat die unheimliche nächtliche Serie schlagartig aufgehört, nachdem sie ausgeforscht worden sind", erklärt Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Die einzelnen Einbrüche verübten die Bandenmitglieder übrigens immer in Kleingruppen in wechselnder Besetzung - über die Verdächtigen wurde U-Haft verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).