Sa, 25. November 2017

Schön schwanger

23.04.2014 14:34

Clooney-Ex Stacy Keibler zeigt ihren Babybauch

Das Strahlen in Stacy Keiblers Gesicht hat einen guten Grund: Die schöne Ex-Freundin von Hollywood-Beau George Clooney erwartet ihr erstes Kind. Ihren Babybauch präsentierte die 34-jährige Ex-Wrestlerin jetzt zum ersten Mal in der Öffentlichkeit.

Bei der "Elle Woman in Music"-Party richteten sich am Dienstag alle Blicke auf Stacy Keibler. Die Ex von George Clooney zeigte sich nämlich zum ersten Mal, seitdem sie verkündet hatte, schwanger zu sein, auf dem roten Teppich.

Ein kleines Babybäuchlein war auch schon zu sehen. Diesen verpackte die Schwangere allerdings in ein wirklich heißes, schwarzes Cut-out-Kleid.

Gerüchten zufolge wächst unter Keiblers Herzen ja ein Mäderl heran. Nach der Blitz-Hochzeit mit Unternehmer Jared Pobre schwelgt die 34-Jährige im absoluten Glück - das sah man Stacy Keibler an diesem Abend eindeutig an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden