Mi, 22. November 2017

Nach Motes‘ Tod

22.04.2014 16:18

Roberts über Schwester: „Es bricht mir das Herz“

Julia Roberts hat sich zweieinhalb Monate nach dem Tod ihrer Halbschwester erstmals zu dem tragischen Vorfall geäußert. "Es bricht mir das Herz", sagte die Schauspielerin im Interview mit dem "Wall Street Journal": "Wir müssen als Familie einen Weg finden, damit umzugehen."

Julia Roberts hat in Hollywood so ziemlich alles erreicht: unzählige Preise, darunter ein Oscar, Millionengagen und Traumrollen. Doch all das kann nicht über den Verlust eines Familienmitgliedes hinwegtrösten, und so leidet die 46-Jährige sehr unter dem Tod ihrer jüngeren Halbschwester. "Du willst nicht, dass irgendjemandem etwas Schlimmes zustößt, aber es gibt so viele tragische, schmerzhafte, unerwartete Dinge auf der Welt", sagte gegenüber dem "Wall Street Journal".

Das Interview, das am Montag auf der Website des "Wall Street Journal" veröffentlicht wurde, hatte Roberts kurz nach dem Tod ihrer Schwester gegeben: "Es sind gerade einmal 20 Tage vergangen. Es gibt keine Worte dafür, was wir alle in diesen 20 Tagen durchgemacht haben. An manchen Tagen haben wir einfach nur versucht, von einer Stunde zur nächsten zu kommen und nach vorne zu schauen."

Halbschwester starb an Überdosis
Roberts' Halbschwester Nancy Motes war im Februar im Alter von 37 Jahren tot in Los Angeles gefunden worden. Sie starb vermutlich an einer Überdosis Drogen, wie ihre Familie damals mitteilte, doch auch ein Selbstmord wurde nicht ausgeschlossen. "Wir müssen als Familie einen Weg finden, damit umzugehen - wie in allen herausfordernden und verzweifelten Situationen", sagte die Oscarpreisträgerin der Zeitung.

Motes stammte aus der zweiten Ehe von Julia Roberts' Mutter. Das Verhältnis zwischen Roberts und ihrer Schwester war alles andere als rosig. Nachdem Motes im Sommer 2013 in einem Interview über ihre berühmte Schwester hergezogen hatte, brach Roberts den Kontakt ab. Bei der Trauerfeier am 10. März waren weder die Schauspielerin noch ihre Mutter anwesend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden