Di, 21. November 2017

1939-2014

19.04.2014 17:20

„Krone“ trauert um ihren Doyen Dieter Kindermann

Er war das Urgestein der "Krone"-Innenpolitik: gebildet, gerecht und geradlinig. Dieter Kindermann ist am Karfreitag nach schwerer Krankheit im 75. Lebensjahr in Wien verstorben. Wir trauern um einen Vollblutjournalisten.

Die Osterfreude der großen "Krone"-Familie - von unseren geschätzten Lesern über den Herausgeber bis zu den Redakteuren - wird heuer getrübt: Denn mit Dieter Kindermann ist nicht nur der Doyen seriöser Innenpolitikberichterstattung, sondern auch ein liebenswerter Kollege von uns gegangen.

Als Redakteur brachte Kindermann einerseits politisch oft verworrene Ereignisse auf den Punkt, andererseits verfasste er knapp 1.000 Reportagen mit namhaften Zeitzeugen und herausragenden Persönlichkeiten zur Geschichte der Republik und der Kirche. So wurde er auch von Papst Johannes Paul II. zum "Commendatore" ernannt.

Kindermann war mehr als fünf Jahrzehnte lang ein Verfasser von Herzschlagzeilen. Zeilen, in denen das Herz der wirklichen Welt schlägt - "Didi", wir werden dich vermissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden