Sa, 21. Oktober 2017

"Skandal in HTL"

18.04.2014 13:40

Schüler stülpt Mistkübel über Lehrerin

"Ein weiterer SKANDAL in der HTL Eisenstadt!!!", empört sich Herbert Schütz von der FPÖ Burgenland in einem E-Mail an die "Krone". Ein Schüler habe "einen Mistkübel über eine Lehrkraft entleert" (siehe Screenshot oben). Die Aktion sei "von langer Hand geplant" gewesen, sagt Schütz. "Alle Schüler der Klassen wussten davon!"

Der Mistkübel sei "mit Papierschnitzeln gefüllt" gewesen, wie einem Videobeweis zu entnehmen sei, erklärt der Bezirksparteiobmann der FP-Mattersburg. Griffbereit sei das Behältnis unter einer Bank versteckt gewesen, dann sei "die Lehrkraft" (wohl eine weibliche, Anm.) von einem weiteren Schüler abgelenkt worden, bevor der Täter - die Klasse habe "Jetzt!" geschrien - zum Angriff überging.

Die Schüler hätten dann alle "lauthals über die gelungene Aktion" gelacht. "Anstatt sich zur Wehr zu setzen", habe die Lehrkraft die Schüler lediglich ermahnt, keine Fotos von dem Vorfall zu verbreiten - offensichtlich erfolglos.

"Wenn du das machst, dann hau ich dich nicht mehr"
Der Angreifer sei im Vorfeld von einem weiteren Schüler angestiftet worden, weiß der FPÖ-Mann, der den "Drahtzieher" sogar zitiert: "Wenn du das machst, dann hau ich dich nicht mehr", soll ein Schüler zum anderen gesagt haben.

Konsequenzen laut Schütz: "Obwohl sich das schon lange vorher angekündigt hat", sei der Direktor vorerst "völlig untätig" geblieben. Erst jetzt werde "aktionistisch gehandelt". Zwei Schüler würden vier Wochen vom Unterricht suspendiert. Schütz befürchtet: "Der Ruf der Schule leidet trotz vieler sehr guter und sehr engagierter Lehrkräfte und sehr vieler talentierter Schüler weiter."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).