Do, 19. Oktober 2017

Toupet aus Wolle?

18.04.2014 11:06

Kate scherzt über Prinz Williams Glatze

Man sollte sich nicht mit Kate anlegen. Das hat William jetzt erfahren müssen. Denn nachdem er sich vor zwei Tagen über das gelbe Kleid seiner Frau lustig gemacht hatte, hat sich die Herzogin jetzt beim Besuch einer Ausstellung in Sydney mit einem gemeinen Scherz revanchiert. Ziel des Spottes war das doch schon recht lichte Haupthaar des Briten-Prinzen.

Als Kate und William in Sydney die regionalen Produkte aus Alpaca-Wolle bestaunten, hatte die 32-Jährige eine zündende Idee, wie ihr Ehemann am besten seine kahlen Stellen am Kopf kaschieren könnte. "Die Herzogin meinte, er solle sich etwas davon auf den Kopf setzen", erzählt eine der Ausstellerinnen. "Sie hat auf ihn gezeigt und gesagt: 'Du brauchst es dringender als ich.' Dann hat er gelacht."

Ob das eine kleine Retourkutsche für die Witzelei von Prinz William war? Der hatte sich bei der Ankunft in Australien nämlich über das gelbe Kleid seiner Gattin lustig gemacht. "William sagt, ich sehe aus wie eine Banane", verriet Kate am Mittwoch Zaungästen in Sydney.

Bei der Agrarmesse, die Kate und William am Freitag besuchten, zeigten die Royals jedenfalls keine Berührungsängste. Beherzt streichelten die beiden die Schafe und schauten bei der Schafschur zu. Nicht dabei war übrigens wieder Mini-Prinz George. Der musste auch diesmal bei Nanny Maria bleiben.

Eines aber verriet Kate an diesem Tag: Ihr Söhnchen soll ein australisches Tier schon richtig ins Herz geschlossen haben: den Wombat. Als die 32-Jährige, die am Freitag ein eierschalenfarbenes Kleid einer australischen Designerin trug, von einem Royal-Fan nämlich ein Buch über Tiere geschenkt bekam, plauderte sie aus: "Das werde ich George vorlesen, er ist momentan verrückt nach Wombats."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).