Sa, 18. November 2017

Ab 1. Juli

17.04.2014 16:35

Wiener Öffi-Tickets werden wieder teurer

Die Wiener Öffis werden erneut teurer: Ab 1. Juli erhöhen die Wiener Linien eine Reihe von Tarifen. Betroffen sind unter anderem der Einzelfahrschein, die Wochen- und die Monatskarte. Unverändert bleibt hingegen der Preis für die Jahreskarte, die weiterhin 365 Euro kostet. Eine gute Nachricht gibt es auch für die "Nicht-Ticketbesitzer": Schwarzfahren wird ebenfalls nicht teurer.

Die Geschäftsführerin der Wiener Linien, Alexandra Reinagl, begründete die Anhebungen mit der Veränderung wichtiger Indizes. So seien Kosten - etwa für Personal - gestiegen. Zudem hätten sich die Leistungen erhöht, wobei hier unter anderem Intervallverdichtungen ins Treffen geführt wurden. Auch in Service und Sicherheit müsse weiterhin investiert werden, betonte sie.

Die Anpassungsautomatik hätte demnach eine Erhöhung um 2,4 Prozent erlaubt. Diese sei aber nicht ausgenutzt worden, versicherte sie. Der durchschnittliche Anstieg betrage zwei Prozent. Konkret bedeutet dies: Der Einzelfahrschein kostet ab 1. Juli 2,20 statt bisher 2,10 Euro. Für den Wochenfahrschein sind in Zukunft 16,20 statt 15,80 Euro zu berappen. Die Monatskarte steigt von 47 auf 48,20 Euro.

Kosten für Jahreskarte bleiben unverändert
Die Jahreskarte - ein rot-grünes Prestigeprojekt, deren Preis 2012 gesenkt wurde - kostet weiterhin 365 Euro. "Für Stammkunden ändert sich also nichts", versicherte Reinagl. Immer mehr würden sich für diese Variante entscheiden. Inzwischen gebe es rund 603.000 Jahreskartenbesitzer, so viel wie noch nie.

Senioren, Studenten oder Schüler müssen ebenfalls nicht mehr zahlen. So bleibt etwa das "Top-Jugendticket" unangetastet. Schwarzfahren kostet weiterhin 103 Euro.

Die Tarife der Wiener Linien waren erst im Vorjahr teilweise erhöht worden, wobei der Kurzstreckenfahrschein damals überhaupt gleich ersatzlos gestrichen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden