Mi, 22. November 2017

Wollte aufspringen

17.04.2014 09:55

Mann (29) gerät unter Zug - schwer verletzt

Ein 29-jähriger Kroate ist in der Nacht auf Donnerstag am Hauptbahnhof in Villach unter einen Zug geraten und schwer verletzt worden. Der junge Mann hatte versucht, in den bereits rollenden Zug zu gelangen und stürzte dabei ab.

Der 29-Jährige befand sich in einem Zug, der in der Nacht in Richtung München unterwegs war. Um 1.45 Uhr hielt der Zug in Villach und der Kroate stieg nach eigenen Angaben aus, um eine Toilette aufzusuchen. Als er bemerkte, dass der Zug wieder zu rollen begann, versuchte er aufzuspringen, was jedoch misslang.

Der genaue Unfallhergang war Donnerstag früh laut Polizei noch nicht klar. Der Schwerverletzte wurde zuerst ins LKH Villach und dann ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Für die Dauer der Spurensicherung bzw. der Ermittlungen wurde das gesamte Bahnhofsgelände in Villach für den Zugverkehr gesperrt. Die Sperre konnte erst um 2.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden