Fr, 24. November 2017

Sicherheitskontrolle

29.04.2014 14:25

Wie Sie Ihr Handgepäck richtig packen

Gerade auf Kurztrips übers Wochenende oder bei Geschäftsreisen ist man nur mit leichtem Gepäck unterwegs. Aber auch bei längeren Urlaubsreisen ist das Handgepäck wichtig, um für den Fall eines Gepäckverlusts am Urlaubsort ausreichend ausgestattet zu sein. Wie Sie das Handgepäck richtig bestücken, damit es einerseits seinen Zweck optimal erfüllt, Sie aber auch gut durch die Sicherheitskontrolle kommen, erfahren Sie hier.

Was ist Handgepäck?
Für Handgepäcksstücke gibt es keine einheitlichen Vorschriften, was die Größe oder das Gewicht angeht. Erkundigen Sie sich daher vor Flugantritt über die Vorgaben der Fluggesellschaft, mit denen Sie unterwegs sind. Das finden Sie im Normalfall auf der Homepage der Fluglinie. In der Regel ist es so, dass ein Passagier maximal ein Handgepäckstück (neben Handtaschen bzw. Bauchtaschen oder oft auch Laptoptaschen) mitnehmen darf, die in den Fächern über den Sitzen oder unter den Sitzen verstaubar sein müssen. Dies können Sie testen, indem Sie am Flughafen die hierfür aufgestellten Testgestelle benützen. Als Richtwert gelten die Abmessungen 20-25 cm x 40-45 cm x 55-56 cm, das Maximalgewicht sollte sich zwischen fünf und zehn Kilogramm bewegen. Bei Überschreitungen dieser Angaben werden – speziell von Billigfliegern – hohe Gebühren verrechnet.

Was darf hinein?
Es versteht sich von selbst, dass für die Flugsicherheit gefährliche Gegenstände wie etwa Waffen, Taschenmesser oder Ähnliches im Handgepäck nichts zu suchen haben. Das gilt jedoch auch für harmloser anmutende Gegenstände wie Manikürzeug oder Rasierapparat. Daneben gibt es die bekannte Vorschrift hinsichtlich Flüssigkeiten im Handgepäck: Packungen mit einem Volumen von mehr als 100 Milliliter dürfen nicht ins Handgepäck. Behälter mit bis zu 100 Milliliter müssen in einem verschließbaren, durchsichtigen Plastikbeutel mitgeführt werden. Sie sollten sich daher vor dem Urlaub kleine Reise-Fläschchen mit Shampoo, Duschgel, Deo etc. zulegen, damit Sie die Ausstattung auf jeden Fall ins Handgepäck packen können. Getränke, die Sie erst am Flughafen nach der Sicherheitskontrolle kaufen, sind unbedenklich und können mitgenommen werden.

Neu seit Ende Jänner 2014 ist, dass nun auch flüssige Duty-Free-Waren, die in an einem weitweiten Flughafen oder an Bord eines Flugzeugs außerhalb der EU eingekauft wurden, bei einer Umsteigeverbindung über einen EU-Flughafen mitgeführt werden dürfen. Dazu müssen sie in einem versiegelten Duty-Free-Beutel (international genormt) mit innenliegendem Verkaufsbeleg transportiert werden. Die Versiegelung der Artikel wird von der Verkaufsstelle vorgenommen. Andere geltende Regelungen zur Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck bleiben unverändert gültig.

Was sollte hinein?
Geben Sie Wechselwäsche für zwei Tage ins Handgepäck, für den Fall, dass Ihr Koffer etwas länger braucht, um bei Ihnen anzukommen. Weiters ein warmes Oberteil und Socken fürs Flugzeug, da es dort oft aufgrund der Klimaanlage kühler ist. Zusätzlich natürlich Lese- bzw. Unterhaltungsmaterial. Elektronische Geräte sind grundsätzlich kein Problem, auch deren Ladekabel nicht, sie sollten aber während Start und Landung ausgeschaltet sein.

Überlegen Sie sich zu Hause in Ruhe, was Sie während der ersten Tagen im Urlaub dringend brauchen – diese Dinge sollten ins Handgepäck. Versuchen Sie trotzdem, sich auch vorzustellen, was in den Augen eines Sicherheitsangestellten eine Bedrohung darstellen kann – das sollte in den Koffer. Genauso wie schwere, sperrigere Gegenstände. Denn das Handgepäck müssen Sie selbst umhertragen, was ganz schön anstrengend werden kann - besonders, wenn Sie mehrmals umsteigen müssen. Ebenso ist es wichtig, dass Sie das Handgepäck richtig bestücken. Auch hier gilt: Schwere, große Gegenstände nach unten, damit der Schwerpunkt tief liegt. Generell ist es gut, wenn Sie ein Handgepäcksstück mit Rollen haben, das Sie hinter sich herziehen können. Ein Trolley aus strapazierfähigem, leichtem Obermaterial ist genau richtig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden