Fr, 24. November 2017

Vermehrer am Werk?

16.04.2014 08:32

Rätsel um verwahrloste Fundhunde in Kärnten

Das Team des Tierschutzkompetenzzentrums (Tiko) in Klagenfurt muss sich wieder einmal um Notfälle kümmern. Die vier herzigen Mischlingshündchen sind in einem schlechten Zustand: Das Fell ist komplett verfilzt und die Tiere sind von Parasiten befallen. Woher die Hunde stammen könnten, ist ein Rätsel.

Anrainer hatten am Montag die Tierrettung alarmiert und angegeben, dass zwei herrenlose Hunde herumlaufen würden. Fast zur gleichen Zeit wurde ein weiteres Hundepärchen im Tiko abgeben. Bei den Vierbeinern handelt es sich um zwei Pekinesen- und Shi-Tzu-Mischlinge.

Hunde zitterten am ganzen Leib
Zumindest in jüngster Vergangenheit dürfte gar nicht gut für sie gesorgt worden sein. Die Tiere sind voll von Flöhen und Zecken und das Fell ist so stark verfilzt, dass es bereits in dicken Platten am Körper klebt. "Die Tiere haben sich ständig gekratzt und haben am ganzen Leib gezittert", schildern Mitarbeiter des Tiko.

Vierbeiner Opfer der "Welpenmafia"?
Woher die Hunde – es handelt sich um zwei Rüden und zwei Hündinnen – kommen, darüber wird noch gerätselt. Die Tiere sind nicht gechipt. Doch liegt der Verdacht nahe, dass es sich dabei um Hunde eines skrupellosen Vermehrers handelt. Diese unseriösen "Züchter" verpaaren vorwiegend Moderassen, um die Welpen gewinnbringend verkaufen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).