Mi, 22. November 2017

„Hunden ging es gut“

14.04.2014 11:54

ÖKV: Salzburger Züchter muss Zwinger verbessern

Nachdem der Tierschutzverein "Minerva" in Salzburg wegen angeblich vernachlässigter Schäferhunde auf dem Platz des SVÖ in Siggerwiesen Alarm schlug, reagierte nun auch der Österreichische Kynologenverband auf die Vorwürfe. Den Hunden sei es zwar gut gegangen, die Zwingeranlage werde jedoch verbessert, so der ÖKV.

Die Angaben mehrerer Zeugen, die von tagelanger Vernachlässigung der Hunde gesprochen haben, seien unwahr, so Robert Markschlaeger vom ÖKV-Leistungsreferat. Laut dem Kynologenverband befinden sich die Vierbeiner in gutem Zustand und sind gepflegt. Die Unterbringung der Tiere sei allerdings nicht optimal gewesen und soll jetzt verbessert werden: "Man kann davon ausgehen, dass die derzeitige Haltung bereits den Vorschriften des Tierschutzgesetzes entspricht, allerdings noch nicht einer vorbildlichen Zuchtstätte."

ÖKV erteilte Züchter Auflagen
Der Bundeszuchtwart des SVÖ habe sich der Sache persönlich angenommen und bereits zweimal die Zuchtstätte besichtigt. In diesem Zusammenhang seien dem Züchter Auflagen erteilt worden, die über die vom Tierschutzgesetz vorgesehenen Erfordernisse hinausgehen. Laut ÖKV entsprechen die Zwinger den rechtlichen Vorschriften und sind ausreichend groß, auch der Waldboden sei grundsätzlich für Hunde unproblematisch.

Tierschutzverein will weiter beobachten
Der Tierschutzverein "Minerva", der den Schäferhund-Züchter Ende März öffentlich kritisierte, will die SVÖ-Ortsgruppe "unter besonderer Beobachtung" behalten und Ungereimtheiten sofort dem ÖKV sowie den Behörden melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).