Mo, 20. November 2017

Staugefahr

14.04.2014 08:56

Unterführung bei Flughafen Salzburg wird saniert

Mit Stau müssen Verkehrsteilnehmer ab sofort beim Passieren der Unterführung beim Flughafen in Salzburg rechnen. Der Tunnel aus den 1960er-Jahren wird bis Anfang September in eine Richtung umfassend saniert. 2015 ist die zweite Röhre an der Reihe. Die Kosten von acht Millionen Euro teilen sich der Flughafen und das Land.

Die Bauarbeiten starten am Montag. Zuerst wird die Tunnelröhre stadteinwärts für die Sanierung gesperrt. Die Arbeiten sollen bis 7. September dauern. Die Röhre stadtauswärts wird in dieser Zeit im Gegenverkehr geführt. Daher gibt es zur Sicherheit auch eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h.

Gebaut wird jeweils von Montag bis Samstag, 7 bis 19 Uhr. Beim Flughafen rechnet man vor allem zu den Stoßzeiten von 7 bis 9 und von 16 bis 18 Uhr mit Staus. Von 13. April 2015 bis 6. September 2015 wird dann die Tunnelröhre stadtauswärts in Angriff genommen. Die Kosten von acht Millionen Euro teilen sich der Flughafen und das Land.

Vlies zur Lärmdämmung im Einsatz
Die Unterführung wurde 1960 errichtet und ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Um die Staub- und Lärmbelastung im Einfahrts- und Ausfahrtsbereich zu minimieren, wird bei der Sanierung ein Vlies in Form eines Vorhangs zum Einsatz kommen. Die Bauarbeiten werden von der Hans Bodner Baugesellschaft und der Strabag durchgeführt.

Neben der Unterführung werden am Flughafen auch die Rollwege für die Flugzeuge erneuert. Dabei ist es unvermeidbar, dass hin und wieder auch während der Nachtstunden gearbeitet wird. Die Kosten dafür: drei Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden