Fr, 15. Dezember 2017

"Wollten nur raus"

11.04.2014 17:09

CO-Alarm in Wiener Wohnhaus: 11 Menschen im Spital

CO-Alarm durch eine defekte Therme in Wien: Starke Übelkeit und Kopfschmerzen haben Hausbewohner in der Quellenstraße in Favoriten in der Nacht zum Freitag geweckt. "Es war eine Katastrophe. Wir wollten nur raus", schildert eine vierfache Mutter die dramatischen Momente.

Die Frau lebt mit ihrer Familie schon seit sechs Jahren in dem Wohnhaus: "Ich hatte immer Angst vor einer CO-Vergiftung und habe deswegen die Geräte überprüfen lassen. Zuletzt im September 2013." Noch immer geschockt ist eine Bewohnerin im Erdgeschoß, die seit 14 Jahren dort wohnt. Auch sie schlief schon, als sie die Feuerwehr kurz vor 2 Uhr weckte. Glück hatte auch eine Oma mit ihrem zweieinhalbjährigen Enkelkind.

Elf der Bewohner aus allen Stockwerken von Stiege 1 mussten von der Wiener Berufsrettung mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Es besteht aber weder bei den Erwachsenen noch bei den vier Kindern Lebensgefahr", so ein Sprecher der Wiener Rettung. Die Ursache dürfte nach ersten Untersuchungen eine defekte Therme sein. Es werden nun alle Wohnungen in dem Haus überprüft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden