Mo, 20. November 2017

Verliebt in „Spatzi“

10.04.2014 08:44

Richard Lugner hat neues Tierchen an seiner Seite

Eines haben wir in den letzten Jahren gelernt: Lange hält es Richard Lugner nicht ohne eine Frau an seiner Seite aus. So auch jetzt. Denn nach dem Liebes-Aus mit seinem "Kolibri" im letzten Jahr ist "Mörtel" schon wieder frisch verliebt. Beim neuen Tierchen im Lugnerschen Streichelzoo soll es sich um ein "Spatzi" handeln...

Richard Lugner sieht seit Kurzem wieder alles in Rosarot. Der Grund dafür: Nach dem jähen Ende mit Bahati "Kolibri" Venus ist dem Baumeister nun erneut ein Vögelchen zugeflattert. Wer die Holde ist, daraus wollte der 81-Jährige eigentlich noch ein Geheimnis machen, wie er kürzlich in einem Interview erzählte. "Ich halte sie noch unter Verschluss. Aber so viel kann ich verraten: Ich bin sehr verliebt." Und natürlich wäre es nicht Richard Lugner, hätte er nicht schon einen angemessenen - tierischen - Kosenamen für seine Flamme gefunden. "Ich nenne sie 'Spatzi'", plauderte der Society-Baulöwe aus.

"Katzi" plauderte über "die Neue"
Weit weniger wortkarg gab sich allerdings Lugners Ex-Freundin Anastasia "Katzi" Sokol. Sie verriet nämlich mittlerweile, um welche Dame es sich bei "Mörtels" tierischem Neuzugang handelt. Angeblich ist es Playmate Cathy Schmitz, die dem Baumeister den Kopf verdreht hat. Die ziere sich allerdings noch, meint "Katzi", weil sie derzeit noch mit Töchterl Leonie in Deutschland wohne und nicht nach Wien übersiedeln wolle.

Auch wenn Lugner nach dem Liebes-Aus mit seinem 27-jährigen "Kolibri" nach eigenen Angaben Ausschau nach einer etwas "älteren" Frau halten wollte, ist ihm das mit seiner neuen Flamme jedenfalls nicht geglückt. "Sie ist sehr jung", ließ sich der Society-Baulöwe entlocken. Und das stimmt wirklich. Mit ihren 24 Jahren trennen Cathy und Lugner satte 57 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden