Do, 23. November 2017

Nur Stiefsohn erbt

10.04.2014 08:01

Streit um Erbe und Begräbnis von Mickey Rooney

Nach dem Tod von Hollywood-Legende Mickey Rooney ist die Familie des Schauspielers laut Medienberichten zerstritten. Wie das Promi-Portal "People" am Mittwoch berichtete, hat der neunfache Vater nur seinem Stiefsohn Mark ein Erbe hinterlassen. Die übrigen Kinder und seine achte Ehefrau, von der Rooney seit 2012 getrennt lebte, seien leer ausgegangen.

Der am Sonntag mit 93 Jahren gestorbene Schauspieler lebte zuletzt bei seinem Stiefsohn und dessen Frau in Los Angeles. Nach Informationen der "Los Angeles Times" hinterlässt Rooney mit 18.000 Dollar (rund 13.000 Euro) ein eher kleines Vermögen.

Die Familie streitet angeblich auch um das Begräbnis. Ein Gericht wolle am Freitag über den Fall entscheiden, berichtete die "Los Angeles Times". "Es ist eine traurige Geschichte", sagte Rooneys Nachlassverwalter Michael Augustine der Zeitung.

Die Leiche des Schauspielers war diese Woche zum Forest-Lawn-Friedhof übergeführt worden. Augustine zufolge hat Rooneys Ehefrau einen anderen Bestattungsort beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden