Fr, 17. November 2017

„Martin(a)“ im Glück

09.04.2014 08:19

NÖ: Verein fand neues Heim für anhängliche Gans

Die Trennung von ihrem Lebensgefährten hatte auch eine liebevolle Tierfreundin und ihr Federvieh "Martin(a)" entzweit. Doch mit Hilfe des Vereins "dogangels" wurde ein neues Zuhause für die anhängliche Gans gefunden.

Nach dem Beziehungs-Aus musste die "Gänsemama" in eine Mietwohnung ziehen und ihre geliebten Tiere zurücklassen. Doch vor allem um Federvieh Martin, der eigentlich eine Martina ist, machte sich die Frau große Sorgen. Denn die Gans ist nicht nur anhänglich wie ein Hündchen, sie hat auch Probleme mit ihren Füßchen.

"Tägliche Einreibungen und einmal pro Woche Essig-Patscherln sind unbedingt nötig", sagt Nina Stern vom Verein "dogangels", die bei der Suche nach einem neuen Heim tatkräftig mithalf. Über Facebook wurde ein Aufruf gestartet – und prompt meldeten sich mehr als 100 Tierfreunde, die Martin(a) bei sich aufnehmen wollten. "Seit wenigen Tagen ist der Schützling im niederösterreichischen Weinviertel zu Hause", freut sich Stern. Sarah heißt nun die neue Liebe der Gans im Glück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).